Da ich im Moment nicht auf die Uni Seite komme, handelt es sich bei den Programmen um fiktive Werte, Prinzip ist aber gleich.
Hier nun noch einmal eine Zusammenfassung der Übung.

    Wir schreiben ein Programm in einer Textdatei. Diese Datei wird mit der Endung .cpp versehen. Diese Datei enthält den Quellcode, also die lesbaren Anweisungen. Die Datei nennen wir also Quelldatei oder Source Code.
    Wir übersetzen den Quellcode mit einem Compiler. In unserem Falle der g++.
    g++ QUELLDATEI.CPP -o AUSFUEHRBAREDATEI
    Diese ausfuehrbare Datei - vgl Windows und .exe - kann man nun ausfuehren mit dem Befehl
    ./AUSFUEHRBAREDATEI
Fragen bitte in den Kommentaren stellen.

Hier nun noch die 3 Programme, die wir heut in der Übung hatten:
href="http://www.keinerspieltmitmir.de/oop10/cout1.cpp">cout1.cpp /> cout2.cpp
cout3.cpp

cout3.cpp enthaellt die mathematische Funktion pow und cout2.cpp ist nicht unbedingt zu empfehlen.